Miriam Cote


Miriam Cote

Foto Miriam Cote

Ich bin Miram und wohne in Wiesbaden.

Ich gebe folgende Kurse:

Meine Ausbildung:

  • Abgeschlossenes Studium der Sportwissenschaften, Psychologie und Pädagogik
  • Systemische Beraterin
  • Systemische(r) Coach, Supervisorin und Organisationsberaterin
  • Rückenschullehrerin

Warum habe ich mich auf dieses Kursangebot spezialisiert?

Aus zwei Gründen. Zum einen bin ich selbst ein begeisterter Bewegungsmensch und liebe es meine Kunden auf dem Weg zu einem gesünderen Lebensstil zu begleiten. Nicht selten höre, ich nach der ersten Einheit Worte wie: „Ui, das ist aber anstrengend“. Dessen bin ich mir absolut bewusst und ich gestalte die Übungen bewusst so, dass meine Teilnehmerinnen an ihre Grenzen gehen können. Es ist wunderbar zu beobachten, wie sich die Motivation und Lust an der Bewegung der Frauen im Laufe des Kurses auf eine beeindruckende Weise steigert und sich in Zufriedenheit und Freude ausdrückt.

Zum anderen lasse ich mein Wissen aus dem Bereich der frühkindlichen Pädagogik in die Einheiten einfließen. Kindliche Entwicklung ist ein faszinierender Prozess und an den Handlungen und Interaktionen der Kinder (die in jeder Stunde herzlich willkommen sind) lässt sich dieser so eindrucksvoll erklären.

Das Credo für meine Kurse:

Ein Baby zu haben ist wundervoll, aber auch anstrengend – die Mutter wird rund um die Uhr mental sowie körperlich gefordert. Viele Frauen haben mit chronischer Müdigkeit, Rückenbeschwerden oder ähnlichem zu kämpfen. Deshalb gilt es Schutzfaktoren aufzubauen. Im Fokus des Kurses stehen die Stärkung von Nacken-, Rücken- und Bauchmuskulatur sowie die Mobilisation der Wirbelsäule. Gleichzeitig soll durch Ganzkörperübungen die motorische Koordinationsfähigkeit gefördert werden. Im Kurs werden ebenfalls praktische Bewegungs -Tipps für den Alltag vermittelt. Der Kurs soll nicht nur „Arbeit“ bedeuten, sondern auch Freude und Spaß an Bewegung vermitteln.

Warum es mir Spaß macht, in der Hebammenpraxis zu arbeiten:

Positiv empfinde ich, dass die Kolleginnen aus unterschiedlichen Bereichen kommen und wir somit ein breites Spektrum anbieten können. Individuelle Kompetenzen und Stärken werden sinnvoll genutzt und im gemeinsamen Austausch weiterentwickelt.

Wissenswertes zu mir:

Ich arbeite als Bildungsreferentin bei der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG). Als gemeinnützig anerkannter Verein setzen wir uns seit über 50 Jahren für die Gesundheit der Menschen in unserer Gesellschaft ein. In diesem Kontext besteht das primäre Anliegen der BAG darin, die Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen – in Kindertagesstätte, Schule, Familie, Verein oder am Arbeitsplatz – bewegungsfreundlicher und somit gesünder zu gestalten. Bewegung ist die Basis für Gesundheit, Bildung und Entwicklung. Bewegung ist Medium zum Aufbau und zur Festigung individueller körperlicher, geistiger, emotionaler und sozialer Ressourcen. Vor diesem Hintergrund setzen wir uns für die Gestaltung von Lebenswelten ein, die Bewegung als Grundprinzip in den Alltag integrieren und somit die positiven Wechselwirkungen zwischen körperlichen, geistigen und psychischen Vorgängen berücksichtigen. Insbesondere in den Lebenswelten Kindertagesstätte, Schule und Arbeitswelt unterstützen wir alle Beteiligten darin, Prozesse zur Gestaltung und Förderung von Gesundheit, Entwicklung und Bildung durch Bewegung zu initiieren.

Ich freue mich auf Euch, Eure Kinder und die Möglichkeit Euch als junge Familie ein Stück am Anfang zu begleiten.